halloween.jpg
Ich gehe gern auf die JBS, weil es hier abwechslungsreiche Programme neben dem normalen Unterricht gibt.
Alle Zitate lesen Anna-Lena, 15 Jahre
Das folgende Leitbild wurde im Schuljahr 2010/2011 in einem Prozess der gemeinsamen Auseinandersetzung von Lehrern, Eltern- und Schülervertretern entwickelt.

Präambel

Wir bilden und erziehen die Schüler so, dass sie sich zu verantwortungsvoll handelnden Mitgliedern der Gesellschaft entwickeln. Wir sind deshalb ein zukunftsorientierter Lern- und Lebensort, der in gewaltfreier, angenehmer Atmosphäre Raum für die Entwicklung jedes Einzelnen bietet.
Eltern, Schüler und Kollegen gehen offen, fair und respektvoll miteinander um. In unserem Unterricht legen wir besonderen Wert auf individuelle Förderung, Schulung des Denkens sowie Erziehung zu Leistungsbereitschaft und sozialer Verantwortung. Wir bleiben offen für neue Anforderungen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur.

Qualitätsbereich I: Unterricht

  • Wir beteiligen die Schüler aktiv am Unterricht.
  • Wir gestalten den Unterricht so, dass die Schüler zum Denken angeregt werden.
  • Die Schüler arbeiten selbstständig.
  • Wir nehmen Schüler in ihrer Unterschiedlichkeit wahr.
  • Wir legen Wert auf individuelle Förderung.
  • Wir fördern fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten.
  • Die Schüler erkennen den Zusammenhang zwischen Unterricht und Lebenswelt.
  • Wir erfahren kulturelle Unterschiede und Besonderheiten als Bereicherung.
  • Die Schüler vertiefen durch außerschulische Kooperationen ihre Kompetenzen.
  • Die Schüler beherrschen und wenden methodische Kompetenzen an.
  • Die Schüler setzen ihre erworbenen personalen und sozialen Kompetenzen ein.
  • Die Schüler können sich in Alltagssituationen in ihrer Fremdsprache kompetent verständigen.
  • Die Schüler können sich sprachlich kompetent ausdrücken.
  • Wir erleichtern den Schülern den Übergang von der Grundschule in unsere weiterführenden Schulen.
  • Die Schüler erfüllen die Anforderungen für das Berufsleben bzw. den Besuch einer weiterführenden Schule.

Qualitätsbereich II: Professionalität der Lehrkräfte

  • Wir handeln nach pädagogischen Grundsätzen.
  • Wir bilden uns regelmäßig fort.
  • Ergebnisse von Fortbildungen fließen in die pädagogische Arbeit des Kollegiums ein.
  • Wir nutzen Möglichkeiten der kollegialen Hospitation.
  • Wir pflegen eine Feedbackkultur.
  • Wir reflektieren und verbessern kontinuierlich unser unterrichtliches Handeln.
  • Wir arbeiten als Kollegium eng zusammen und stimmen unterrichtliche und außerunterrichtliche Aktivitäten miteinander ab.
  • Wir gehen verantwortungsvoll miteinander um.
  • Die anstehenden Aufgaben des Schulalltags verteilen wir auf alle Kolleginnen und Kollegen.
  • Für pädagogische Gespräche bzw. Klassenkonferenzen gibt es in der Schulwoche ein festes Zeitfenster.
  • Wir suchen frühzeitig mit Eltern das Gespräch.

Qualitätsbereich III: Schulführung und -management

  • Wir führen die Schule als kooperatives Schulleitungsteam.
  • Wir übertragen Teilbereiche der Schulorganisation und Schulentwicklung an Kolleginnen und Kollegen.
  • Wir beteiligen Kollegium und Elternschaft an wichtigen Entscheidungsprozessen.
  • Wir machen Organisationsstrukturen und Entscheidungen transparent.
  • Wir fördern die Professionalität der Lehrkräfte.
  • Wir nehmen die persönlichen Interessen aller ernst.
  • Wir achten auf Zeitökonomie.
  • Wir legen Wert auf eine effektive sowie angenehme Lern- und Arbeitsumgebung.
  • Wir achten auf die Umsetzung der Bildungspläne.

Qualitätsbereich IV: Schul- und Klassenklima

  • Alle am Schulleben Beteiligten fühlen sich an unserer Schule wohl.
  • Wir gehen höflich und respektvoll miteinander um.
  • Wir fördern schulartübergreifend die Gemeinschaft und das soziale Miteinander.
  • Wir fördern das Schul- und Klassenklima, auch durch außerunterrichtliche Aktivitäten.
  • Die Schüler helfen sich gegenseitig.
  • Wir lösen Konflikte gewaltfrei.
  • Die Schüler beteiligen sich aktiv an der Gestaltung von Schulveranstaltungen.
  • Sie gestalten das Schulhaus aktiv mit.

Qualitätsbereich V: Inner- und außerschulische Aktivitäten

  • Durch einen offenen, zeitnahen Austausch von Eltern und Lehrern wird unser Schulalltag konstruktiv gestaltet.
  • Als Eltern sind wir bereit, unsere besonderen Kompetenzen in Schulprojekte einzubringen.
  • Uns ist die Erhaltung und Weiterentwicklung der freundlichen und offenen Atmosphäre des Schulhauses und des Schulgeländes wichtig.
  • Wir schätzen die gut ausgestatteten Fachräume der Schule, in denen ein breit gefächertes Lernen stattfindet.
  • Die Eltern wirken bei der Darstellung von Schule in der Öffentlichkeit mit.
  • Wir legen Wert auf einen transparenten Informationsfluss durch enge Vernetzung im Elternnetzwerk und innerhalb der Schulgemeinschaft.
  • Der Förderverein der Schule unterstützt die Schülerinnen und Schüler. Er wird von Eltern, Lehrern und Freunden der Schule getragen.
  • Durch die Kooperation mit außerschulischen Experten erweitern wir unser Bildungsangebot.
  • Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrem individuellen Übergang von der Schule ins Berufsleben bzw. auf weiterführende Schulen.
  • Im Bereich der Berufsorientierung arbeiten wir mit außerschulischen Partnern zusammen. Die Schule nimmt aktiv am Gemeindeleben teil.
(Stand: Sept. 2011)







 Praesentation

  

 



Bildungsplan-Realschule







 Herr Schlichting web

 




Herr Ackermann






IMG 3098

 

 

Nächste Termine

  • 30.10. - 03.11.
    Herbstferien